sie sind hier: startseite » kampagnen » spender gesucht

Spender gesucht

„Aktion Sonnenschein“
„Aktion Sonnenschein“ Für Nähere Informationen steht Ihnen das Landessekretariat der Kinderfreunde Niederösterreich unter der Telefonnummer 02742/2255 512 gerne zur Verfügung. Oder Sie informieren sich über Internet unter noe.kinderfreunde.at

Wir helfen in der Not!

Aktion Sonnenschein 2006 – Hilfe für Opfer des Hochwassers
Rasch und unbürokratisch reagieren die Kinderfreunde NÖ und die Kinderfreunde Bezirksorganisation Gänserndorf auf die Flutkatastrophe 2006!
Als Soforthilfe werden wir in der Osterwoche (10. bis 14. April) in schwer betroffenen Gemeinden die Opfer, Eltern und freiwilligen HelferInnen entlasten, indem wir im Kindergarten Mannersdorf/March (Veranstaltungszentrum) und in der Volksschule Dürnkrut die Betreuung Ihrer Kinder im Alter von 3 bis 14 Jahren kostenlos übernehmen.
Unsere pädagogisch geschulten MitarbeiterInnen werden für die Kinder und Jugendlichen in der Zeit von 7:00 bis 17:00 Uhr für Ihre Kinder da sein.

Spendenkonto eingerichtet
Des weiteren haben wir ein Spendenkonto bei unserer Kinderhilfsorganisation „Gesellschaft Österreichischer Kinderdörfer“ eingerichtet.
Die Kontonummer lautet 27610811030, BAWAG, BLZ 14000
Bitte unbedingt beim Verwendungszweck „Hochwasserhilfe“ eintragen.
Bitte helft uns helfen und schenken wir den Kindern aus der betroffenen Region ein wenig Sonne statt Schlamm!
Kontakt: Kinderfreunde Niederösterreich
Niederösterreichring 1A
3100 St. Pölten
Tel.: 027 42 / 22 55 500
Fax.: 027 42 / 22 55 550
www.noe.kinderfreunde.at
noe@kinderfreunde.at
....................................................................................................
Hochwasserkatastrophe: Kinderfreunde Niederösterreich schicken Kinder gratis auf Erholung!

Kollross: Schenke einen Ferientag für die betroffenen Kinder!

Die Pegelstände fallen, das Wasser zieht sich zurück. Was bleibt sind die enormen Schäden und die Spuren der Verwüstung, die sich durch die betroffenen Ortschaften ziehen. Es wird wohl noch Monate dauern, bis alles wieder so aussieht, wie es einmal war. Doch einige Dinge kann man weder mit viel Arbeit noch mit viel Geld ersetzten. Es sind die persönlichen Dinge und Erinnerungen, die auf immer verloren sind: Hochzeitsfotos, Urlaubsbilder, Kinderzeichnungen und andere Dinge wurden für immer von den Fluten geraubt. Und es gibt auch viele tote oder für immer verschollene Haustiere.
„Kinder leiden besonders unter dieser Situation,“ berichtet Andreas Kollross, Landesvorsitzender der Kinderfreunde Niederösterreich. „Zum einem sind sie genauso wie die Erwachsenen materielle Opfer der Katastrophe und zum anderem fehlt ihren Eltern aufgrund der Hochwasserschäden die Zeit, die nun notwendig wäre, um sich mit ihren Kindern zu beschäftigen und das Erlebte zu verarbeiten.“
Die Kinderfreunde Niederösterreich haben daher in Absprache mit den betroffenen Gemeinden die „Aktion Sonnenschein 2006“ ins Leben gerufen. Nach dem Motto „Schenke einen Ferientag“ werden Spenden gesammelt, um Kindern aus den betroffenen Regionen einen zweiwöchigen Erholungsaufenthalt am Attersee zu ermöglichen. Auch für die Eltern bedeutet diese Aktion eine große Entlastung.
Die Kinderfreunde haben dafür eine eigene Aktionshomepage eingerichtet: Unter www.aktionsonnenschein.at gibt es alle Informationen über die Aktion und auch die Möglichkeit sich in eine Spendenliste einzutragen. Ein Serviceteil für Betroffene rundet das Angebot dieser Homepage ab.
„Wir hoffen, mit dieser Aktion ein wenig das Leid der Kinder und ihrer Familien lindern zu können. Helfen auch Sie uns helfen und spenden Sie einen Ferientag für betroffene Kinder!“ appelliert Kollross abschließend.

Kontonummer: Gesellschaft österreichischer Kinderdörfer NÖ, Konto Nr.: 27610811030, BAWAG Blz.: 14000, Kennwort „Aktion Sonnenschein“
...................................................................................................
Helfen Sie, ein wenig Sonneschein zu zaubern!

Die „Aktion Sonnenschein“ der Kinderfreunde hat auf breite Zustimmung getroffen! Sehr viele Eltern, Lehrer oder Sozialarbeiter haben bereits Kinder aus dem Hochwassergebieten des Vorjahres für einen der beiden Turnusse bei den Kinderfreunden angemeldet. Vor allem die angebotene psychologische Betreuung, die den Kindern helfen soll, die Katastrophe zu verarbeiten, findet großen Zuspruch.
Da die „Aktion Sonnenschein“ ausschließlich über Spenden finanziert wird, ist es notwendig einen Antrag zu stellen. Die Anzahl der mitfahrenden Kinder ergibt sich aus den eingehenden Spenden. „Zurzeit müssten wir einige wenige Kinder ablehnen, da die eingegangenen Spenden nicht reichen, um alle mitnehmen zu können. Ich hoffe aber, dass in den nächsten Wochen noch einige Spendengelder auf unserem Konto eingehen, “ berichtet Mag. Martin Müller, Vorsitzender der Kinderfreunde Gedersdorf. „Jeder der Anträge hätte es sich verdient, angenommen zu werden. Wir wollen daher noch einmal an mögliche Spender appellieren, ihr Herz und ihre Brieftasche zu öffnen, um somit einigen jungen Seelen wieder eine positive Einstellung zu Wasser und Regen zu geben, “ so Müller weiter. Wenn Sie die „Aktion Sonnenschein“ unterstützen wollen, besteht die Möglichkeit auf unsere
Spendenkonto bei der BAWAG (BLZ 14.000) mit der Nummer 277.10600.207
einzuzahlen. Für Nähere Informationen steht Ihnen das Landessekretariat der Kinderfreunde Niederösterreich unter der Telefonnummer 02742/2255 512 gerne zur Verfügung. Oder Sie informieren sich über Internet unter www.noe.kinderfreunde.at